Kontakt |  Impressum
 

clarc printCapture

Das multifunktionale Druckmanagementsystem:
Druckoutputs einfach und automatisiert im Griff

Viele ältere aber auch moderne Systeme verfügen über keine oder nur sehr kostspielige Archiv-Schnittstellen, um die erzeugten Ausgangsbelege revisionssicher abzulegen. So manche Lösung setzt daher von Haus aus auf eine bewährte und bereits integrierte Basis-Technologie: das Drucksystem.
Unsere flexible Lösung dafür ist clarc printCapture.

Automatische Druckverarbeitung
clarc printCapture übergibt Dokumente aus allen Windows- und UNIX-Anwendungen beim Drucken automatisch an ein beliebiges, elektronisches Archiv- oder Backend-System im sicheren PDF/A-Format und leitet den Output anschließend optional an einen physikalischen Drucker weiter. Die entsprechende Anwendung muss dazu nicht modifiziert werden. clarc printCapture ist dabei schnell, flexibel und für den Einsatz in allen Unternehmensgrößen bestens geeignet. Damit ist auch ein großes Belegaufkommen einfach zu bewältigen.

Manuelle Indexierung
An Stelle einer vollautomatischen Datenextraktion und -verarbeitung kann die Indexierung auch manuell erfolgen. Dabei erscheint nach der Druckausgabe eine Indexierungsmaske, in die der Benutzer entsprechende Zusatzinformationen erfassen kann (siehe clarc officeCapture).

Direkte Software-Integration
Das offene Web-API-Interface erlaubt es, Dokumente noch vor dem Druck mit Indexinformationen aus der führenden Anwendung heraus zu versehen. Dies ermöglicht eine direkte Integration in die entsprechende Software und gibt Ihnen die volle Kontrolle über die Metadaten.

Beliebige virtuelle Drucker
Die clarc printCapture Konfiguration ermöglicht es, beliebig viele virtuelle Drucker einzurichten und diese einer Rolle- oder ActiveDirectory-Gruppe zuzuordnen. Jeder Drucker kann eigenständig konfiguriert und dessen Output individuell verarbeitet werden. Je nach Konfiguration werden die Drucker nach der Einrichtung im Netzwerk veröffentlicht und sind ohne Einschränkungen oder Zusatzinstallationen im gesamten Unternehmen nutzbar.

Der optionale Client bietet noch zusätzliche Features wie die „Print to File“ oder „Print to Mail“ Funktionen. Eine automatische Einrichtung der lokalen Netzwerkdrucker ist damit ebenfalls möglich.

Transaktionssichere Verarbeitung
Alle Dokumente werden transaktionssicher serverseitig zwischengespeichert und über die clarc enterprise Prozessstrecke verarbeitet. Die Druckdaten werden dabei über den Standard-Windows-Spooler an den clarc printCapture Server übermittelt. Die anschließende Datenextraktion übernimmt das im Lieferumfang enthaltene Modul clarc Xtract, das beliebige Informationen intelligent aus den Dokumenten extrahiert und der weiteren Verarbeitungsstrecke zur Verfügung stellt. Optional können PDF-Dokumente auch aus externen Quellen über die automatische Upload-Funktion zugeführt werden.

Mit dem intuitiv bedienbaren Xtract Designstudio können Sie auch anspruchsvolle Anwendungen ganz einfach ohne Scripting erstellen.

Unsere Lösungen mit clarc printCapture sind zum Beispiel in folgenden Umgebungen erfolgreich im Einsatz: Varial, SAP, SAP Business One, XAL, Navision, PSI Penta, P2plus, Arriba, INTEX, div. Microsoft Office Integrationen u.v.m.

Highlights

  • Integration als Standard-Netzwerkdrucker
  • Einbindung von UNIX-Drucksystemen (LPR)
  • Standardisierte PDF/A Ablage für die Langzeitarchivierung
  • Einfache Einbindung in Terminal Server- oder Citrix-Umgebungen
  • Keine Client-Installation erforderlich
  • Problemlose Integration in bestehende IT-Umgebungen
  • Zukunftssicher durch einfache Anbindung neuer Anwendungen
  • Einfache Datenextraktion und Belegerkennung
  • Optionale manuelle Indexierung
  • Berechtigungsintegration durch Active Directory-Anbindung

Webcode CCPC01


Produktinformation